Timeline

2017

Februar

  • 10.02.2017: Heimreise aus dem Theaterlager der Klasse 4e des Gymnasium Kirschgartens. Stanislaw Zytynski und Nima Zarnegin diskutierten mit ihrer Klassenlehrerin über die globale Mediensituation. Auf diesem Gespräch beruht dieses gesamte Projekt.

März

  • Während einer Mittagspause treffen sich die sechs ersten Mitglieder (Stanislaw Zytynski, Nima Zarnegin, Lewis Beauchamp, Pauline Jabaudon, Pascal Wohlwender, Jula Brunner)
  • Ein erstes Konzept für eine gedruckte Ausgabe des nun ins Leben gerufenen Schülermagazins wird aufgestellt
  • Die Mitglieder einigen sich auf den Namen “Kirschblut” für das Magazin

April

  • Ausarbeitung der ersten Ausgabe von Kirschblut (ca. 12 Seiten)

Mai

 

  • Druck und Verteilen der ersten Ausgabe von Kirschblut zum Thema “Entdemokratisierung” (Chefredakteure: Stanislaw Zytynski, Nima Zarnegin – Kultur: Pauline Jabaudon – Layout/Grafik: Lewis Beauchamp – Lektorat: Pascal Wohlwender)

 

Juni

  • 04.06.2017 Gründerversammlung des Vereins „Cerisier“ (gegründet zur Finanzierung des Magazins). Anwesend sind die acht ersten Mitglieder des Vereins (Stanislaw Zytynski, Nima Zarnegin, Philippe Kramer, Rieke Volkenandt, Lewis Beauchamp, Pascal Wohlwender, Jula Brunner, Pauline Jabaudon)
  • Beginn der Namenssuche für das Magazin, da es auf andere Gymnasien expandiert und der Name Kirschblut nicht mehr geeignet ist. Es konnte kein Resultat erzielt werden
  • Organisation eines Lektorats, bestehend aus zwei Mitgliedern (Pascal Wohlwender, Philippe Kramer)
  • Gewinnung neuer Mitglieder und Gönner
  • Eröffnung eines Vereinskontos
  • Lancierung der zweiten Ausgabe von Kirschblut zum Thema “Medizin in der Schule”
  • Die Namenssuche läuft weiter… ohne Erfolg
  • Gestaltung der ersten Website (Design: Lewis Beauchamp)

Juli

  • Druck der zweiten Ausgabe von Kirschblut unter dem Namen “Gehirndoping” (Chefredakteure: Stanislaw Zytynski, Nima Zarnegin – Kultur: Rieke Volkenandt – Layout/Grafik: Lewis Beauchamp – Lektorat: Pascal Wohlwender, Philippe Kramer, Rebecca Buchs)
  • einige Abstimmungen und ein Wettbewerb zur Wahl des Namens… ohne Erfolg
  • Erste Organisation des GoogleDrive Onlinespeicherplatzes und Ausarbeitung einiger allgemeinen Beschreibungen des Projekts
  • Verteilung der Artikel für die 3. Ausgabe des Magazins unter dem Namen “Territorialrecht”
  • Gewinnen von Gönnern

August

  • Festlegung auf den Namen “Quint”
  • Ausarbeitung der 1. Ausgabe des Magazins unter dem Namen „Quint“
  • Konstanter Mitgliederzuwachs

September

  • Druck der 1. Ausgabe von Quint (3. Ausgabe total) unter dem Namen Territorialrecht (Chefredaktion: Philippe Kramer, Stanislaw Zytynski – Kultur: Rieke Volkenandt – Layout/Grafik: Lewis Beauchamp – Lektorat: Pascal Wohlwender, Philippe Kramer, Rebecca Buchs, Valentin Löw)
  • Wiederaufbau der Webseiten für das Magazin und den Verein (Design: Hannes Hui)
  • Einrichten der Social Media Accounts
  • Erste ausserordentliche Mitgliederversammlung am 09.09.2017: Philippe Kramer wird in den Vorstand gewählt (Beisitzender) – Festlegung auf das Thema für die Neue Ausgabe ( → Geschichte – Wiederholung, Umgang)
  • Aktueller Stand der Mitglieder: ca. 30 – 40 Aktivmitglieder
  • Lewis Beauchamp eröffnet seinen Rücktritt aus dem Verein bei einer Vorstandssitzung

Oktober

  • Redaktionssitzungen für die 2. Ausgabe von Quint (4. Ausgabe total)
  • Drucken der Quint-Sticker
  • Organisatorische Arbeiten in unterschiedlichen Bereichen
  • Bearbeitung und Ausarbeitung von Ideen und Visionen

November

  • Fertigstellung der 2. Ausgabe von Quint zum Thema Geschichte
  • Beginn der Standardisierungen (um dem Projekt eine langfristige Zukunft zu ermöglichen)
  • Suche nach Inseraten für die aktuelle Ausgabe
  • Ausarbeitung von Dossiers zur Projektbeschreibung
  • Treffen mit den Schulleitungen der Basler Gymnasien um das Projekt Quint vorzustellen
  • Druck der 2. Ausgabe von Quint

Dezember

  • Verteilen der 2. Ausgabe von Quint unter dem Titel “Geschicht – Umgang, Wiederholung” (Chefredaktion Philippe Kramer – Kultur: Rieke Volkenandt – Politik: Cécile Wanzenried – Layout/Grafik: Genevieve Chanel, Claudio Rinaldi (mit Unterstützung von Lewis Beauchamp) – Lektorat: Pascal Wohlwender, Philippe Kramer, Rebecca Buchs, Valentin Löw)
  • Webseiten verbessern, Inhalte aktualisieren und erstellen (Hannes Hui, Stanislaw Zytynski)
  • Einrichten eines Emailservers (…cerisier.org)
  • Vorstellen  des Projekts an den Infoabenden für die Sekundarschulen
  • Vorstellen des Projekts an Lehrerkonferenzen
  • ordentliche Mitgliederversammlung am 17.2.2017: Jahresrückblick, Besprechung der letzten Ausgabe, Besprechung der Zukunftsideen und Visionen,allgemeine Abläufe und sonstige wichtige Punkte besprechen
  • Lancierung eines Fotowettbewerbs
  • Dokument für die Anfrage von Stiftungen vorbereiten
  • Organisation von GoogleDrive umstrukturieren
  • Ausgabe 3 Quint ausarbeiten